Die Transsibirische Eisenbahn verbindet Europa und Asien über ein Breitspurnetz auf 9.500 km in Russland, Weißrussland und der Ukraine. In Europa und China erfolgt der Wechsel von der Breitspur auf die Normalspur in speziell ausgerüsteten Terminals in Brest (Weißrussland)/Małaszewicze (Polen) auf der Nordroute und in Tschop (Ukraine)/Dobrá (Slowakei) oder Záhony (Ungarn) auf der Südroute. Im Fernen Osten ist der Übergangspunkt Sabaikalsk (Russland)/Manjur (China). Von dort aus werden die meisten unserer Transporte abgewickelt. Dazu kommt die Südverbindung mit Dostyk (Kasachstan)/Alashankou (China), über die Züge nach Chongqing geleitet werden. Die Route über Wostotschny wird hauptsächlich für den Anschluss südkoreanischer und chinesischer Häfen genutzt zum Verschiffen von bis zu 30 FEU pro Transport.
Die Transitzeit hängt von vielen Faktoren ab, die die Transportdurchführung beeinflussen, wie die Route (Belade- /Entladeort), Volumen (Ganzzug oder einzelner Container) und das Vor- und Nachlaufsystem in Europa (grenzüberschreitender LKW oder Zug). Die mittlere Transitzeit beträgt 12–14 Tage für Ganzzüge und 18–21 Tage für den Transport von Einzelcontainern. Die schnellste Durchlaufzeit wird durch die Anordnung von Ganzzügen erreicht mit Volumina von etwa 40 FEU pro Transport.
Transportmittelvergleich Bei einem Vergleich der drei Transportmittel scheint das Schienenangebot von Far East Land Bridge etwas teurer zu sein als der Schiffstransport, die Transitzeit beträgt jedoch weniger als die Hälfte. Luftfracht ist zwar die schnellste Lösung, ist jedoch mit enormen Kosten verbunden. Der Versand eines 40-ft-Containers per Luftfracht ist beispielsweise zehnmal teurer.    Neues Lieferkettenkonzept Mit unseren Leistungen können unsere Kunden das Konzept ihrer Logistiklieferkette vollständig ändern, indem sie dringende Fracht vom Flugzeug auf die Schiene verlagern und dadurch merkliche Kosteneinsparungen erzielen.

Ausrüstung

Containertyp 20ft 40ft DV 40ft HC Maximales Bruttogewicht 30,480 kg 32,500 kg 32,500 kg Leergewicht 2,230 kg 3,720 kg 3,900 kg Nutzlast 28,250 kg 28,780 kg 28,600 kg Innenlänge 5,900 mm 12,032 mm 12,032mm Innenbreite 2,350 mm 2,350 mm 2,352 mm Innenhöhe 2,392 mm 2,392 mm 2,698 mm Türöffnungsbreite 2,340 mm 2,340 mm 2,340 mm Türöffnungshöhe 2,280 mm 2,280 mm 2,585 mm Rauminhalt 33,13 m² 67,63 m² 76,35 m²

Vergleich

Vorteile

.
Schienengüterverkehr vs. Luft- und Seefracht
Zinsen und Umlaufvermögen Einer der wichtigsten wirtschaftlichen Vorteile, der individuell betrachtet werden muss, sind die kurzfristige Kapitalbindung und die geringen Zinsverluste, insbesondere bei Containern mit wertvollen Gütern. Viele unserer Kunden profitieren von dieser Möglichkeit und versenden Fracht im Wert von über 1 Million USD pro Container.
Kurze Transitzeit Über 6.500 Container stehen in strategisch günstig über China, Südkorea und Europa verteilten Hauptterminals oder Depots für neue Transportaufträge bereit.        FELB unterhält einen großen Bestand an Heavy- tested-Containern in den Größen 40 ft (HC und DV) sowie 20 ft (DV). Zusätzlich können unsere Partner jederzeit Container für Transporte in eine Richtung in die GUS oder die „Stan“-Länder zur Verfügung stellen.
Sicherheit • Haftpflichtversicherung bis zu 15.000.000 USD pro Vorfall • Begleitung durch einen Wachmann auf jedem Schienentransport durch den GUS-Raum • RFID – Überwachung • GPS-Ausrüstung auf Wunsch verfügbar für wertvolle Güter oder Probetransporte
Umwelt Die Kohlenstoffbilanz der Route von Land Bridge ist um 75 % niedriger als bei dem Transport auf dem Seeweg, da der Landweg nur 11.000 km lang ist statt der 22.000 km langen Seeroute. Dazu kommt, dass die genutzten Strecken elektrifiziert sind und die Energie aus Wasserkraft bezogen wird. Außerdem wird durch unsere Lösung die problematische Überlastung in und um die Seehäfen im Ost-West-Containerverkehr verringert durch die Verlagerung der Container vom LKW auf die Schiene.
Spezialtransporte Spezialtransporte

Leistungen

Transitzeit

Routen

Copyright © 2017 | Far East Land Bridge Ltd.
E-Mail: sales@felb.world | Telefon: +43 1 890 63 39 0 Startseite | Impressum | Geschäftsbedingungen
NACH OSTEN Regensburg - Shenyang Duisburg - Suzhou Warschau - Peking Hamburg - Changchun Mailand - Suzhou

ÜBERSICHT DER HAUPTDIENSTLEISTUNGEN

16 Tage 20 Tage 19 Tage 18 Tage 21 Tage
NACH WESTEN Suzhou - Warschau Incheon - Bratislava Shenyang - Warschau Changsha - Hamburg
14 Tage 23 Tage 14 Tage 16 Tage
Transitzeit: 3-7 Tage
Transitzeit: 2–3 Wochen Entfernung: 11.000 km Häufige Transporte Hohe Flexibilität Terminals an Grenzübergängen Umweltfreundlich
Entfernung: 20.000 km
Beschränktes Gewicht pro Einheit Sehr kostenintensiv Für regelmäßige Geschäfte ungeeignet Ungünstige Kohlenstoffbilanz
Geringe Containerstückzahlen pro Transport
Gewichtsbeschränkung pro Einheit Transitzeit: 4-5 Wochen Slow Steaming Preisschwankungen Unterschiedliche Klimazonen
PL  IT  DE  EN  RU
Die Transsibirische Eisenbahn verbindet Europa und Asien über ein Breitspurnetz auf 9.500 km in Russland, Weißrussland und der Ukraine. In Europa und China erfolgt der Wechsel von der Breitspur auf die Normalspur in speziell ausgerüsteten Terminals in Brest (Weißrussland)/Małaszewicze (Polen) auf der Nordroute und in Tschop (Ukraine)/Dobrá (Slowakei) oder Záhony (Ungarn) auf der Südroute. Im Fernen Osten ist der Übergangspunkt Sabaikalsk (Russland)/Manjur (China). Von dort aus werden die meisten unserer Transporte abgewickelt. Dazu kommt die Südverbindung mit Dostyk (Kasachstan)/Alashankou (China), über die Züge nach Chongqing geleitet werden. Die Route über Wostotschny wird hauptsächlich für den Anschluss südkoreanischer und chinesischer Häfen genutzt zum Verschiffen von bis zu 30 FEU pro Transport.
Die Transitzeit hängt von vielen Faktoren ab, die die Transportdurchführung beeinflussen, wie die Route (Belade- /Entladeort), Volumen (Ganzzug oder einzelner Container) und das Vor- und Nachlaufsystem in Europa (grenzüberschreitender LKW oder Zug). Die mittlere Transitzeit beträgt 12–14 Tage für Ganzzüge und 18–21 Tage für den Transport von Einzelcontainern. Die schnellste Durchlaufzeit wird durch die Anordnung von Ganzzügen erreicht mit Volumina von etwa 40 FEU pro Transport.
Transportmittelvergleich Bei einem Vergleich der drei Transportmittel scheint das Schienenangebot von Far East Land Bridge etwas teurer zu sein als der Schiffstransport, die Transitzeit beträgt jedoch weniger als die Hälfte. Luftfracht ist zwar die schnellste Lösung, ist jedoch mit enormen Kosten verbunden. Der Versand eines 40-ft-Containers per Luftfracht ist beispielsweise zehnmal teurer.    Neues Lieferkettenkonzept Mit unseren Leistungen können unsere Kunden das Konzept ihrer Logistiklieferkette vollständig ändern, indem sie dringende Fracht vom Flugzeug auf die Schiene verlagern und dadurch merkliche Kosteneinsparungen erzielen.

Ausrüstung

Vergleich

Vorteile

.
Schienengüterverkehr vs. Luft- und Seefracht
Spezialtransporte Spezialtransporte

Leistungen

Transitzeit

Routen

Containertyp

Maximales Bruttogewicht Leergewicht Nutzlast Innenlänge Innenbreite Innenhöhe Türöffnungsbreite Türöffnungshöhe Rauminhalt

20ft

30,480 kg 2,230 kg 28,250 kg 5,900 mm 2,350 mm 2,392 mm 2,340 mm 2,280 mm 33,13 m²

40ft DV

32,500 kg 3,720 kg 28,780 kg 12,032 mm 2,350 mm 2,392 mm 2,340 mm 2,280 mm 67,63 m²

40ft HC

32,500 kg 3,900 kg 28,600 kg 12,032mm 2,352 mm 2,698 mm 2,340 mm 2,585 mm 76,35 m²
Zinsen und Umlaufvermögen Einer der wichtigsten wirtschaftlichen Vorteile, der individuell betrachtet werden muss, sind die kurzfristige Kapitalbindung und die geringen Zinsverluste, insbesondere bei Containern mit wertvollen Gütern. Viele unserer Kunden profitieren von dieser Möglichkeit und versenden Fracht im Wert von über 1 Million USD pro Container.
Kurze Transitzeit Über 6.500 Container stehen in strategisch günstig über China, Südkorea und Europa verteilten Hauptterminals oder Depots für neue Transportaufträge bereit.        FELB unterhält einen großen Bestand an Heavy-tested- Containern in den Größen 40 ft (HC und DV) sowie 20 ft (DV). Zusätzlich können unsere Partner jederzeit Container für Transporte in eine Richtung in die GUS oder die „Stan“-Länder zur Verfügung stellen.
Sicherheit • Haftpflichtversicherung bis zu 15.000.000 USD pro Vorfall • Begleitung durch einen Wachmann auf jedem Schienentransport durch den GUS-Raum • RFID – Überwachung • GPS-Ausrüstung auf Wunsch verfügbar für wertvolle Güter oder Probetransporte
Umwelt Die Kohlenstoffbilanz der Route von Land Bridge ist um 75 % niedriger als bei dem Transport auf dem Seeweg, da der Landweg nur 11.000 km lang ist statt der 22.000 km langen Seeroute. Dazu kommt, dass die genutzten Strecken elektrifiziert sind und die Energie aus Wasserkraft bezogen wird. Außerdem wird durch unsere Lösung die problematische Überlastung in und um die Seehäfen im Ost-West-Containerverkehr verringert durch die Verlagerung der Container vom LKW auf die Schiene.
E-Mail: sales@felb.world | Telefon: +43 1 890 63 39 0 Startseite | Impressum | Geschäftsbedingungen
Copyright © 2017 | Far East Land Bridge Ltd.
NACH OSTEN Regensburg - Shenyang Duisburg - Suzhou Warschau - Peking Hamburg - Changchun Mailand - Suzhou

ÜBERSICHT DER HAUPTDIENSTLEISTUNGEN

16 Tage 20 Tage 19 Tage 18 Tage 21 Tage
NACH WESTEN Suzhou - Warschau Incheon - Bratislava Shenyang - Warschau Changsha - Hamburg
14 Tage 23 Tage 14 Tage 16 Tage
Transitzeit: 3-7 Tage
Transitzeit: 2–3 Wochen Entfernung: 11.000 km Häufige Transporte Hohe Flexibilität Terminals an Grenzübergängen Umweltfreundlich
Entfernung: 20.000 km
Beschränktes Gewicht pro Einheit Sehr kostenintensiv Für regelmäßige Geschäfte ungeeignet Ungünstige Kohlenstoffbilanz
Geringe Containerstückzahlen pro Transport
Gewichtsbeschränkung pro Einheit Transitzeit: 4-5 Wochen Slow Steaming Preisschwankungen Unterschiedliche Klimazonen
PL  IT  DE  EN  RU